Briefe von NS-Opfern

Briefe von NS-Opfern, Foto: Ragna Vogel.

KONTAKTE-КОНТАКТЫ e. V. bat die ehemaligen sowjetischen Kriegsgefangenen, die Überlebenden der verbrannten Dörfer in Belarus sowie die Überlebenden der Shoa in der Ukraine ihre Erinnerungen an das ihnen durch die Nationalsozialisten zugefügte Leid aufzuschreiben. Um über diese NS-Verbrechen die Öffentlichkeit in Deutschland aufzuklären, veröffentlichte der Verein einen Teil dieser Briefe.

Briefe ehemaliger sowjetischer Kriegsgefangener

Briefe der Überlebenden verbrannter Dörfer

Jüdisch-Ukrainische Briefe


Virtuelles Gedenken zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus

Zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges und der Befreiung vom Nationalsozialismus hat KONTAKTE-KOHTAKTbl gemeinsam mit der Initiative Gedenkort für die Opfer der NS-„Lebensraum“-Politik drei Freitagsbriefe von Überlebenden der deutschen Besatzungspolitik in Belarus eingelesen und kurze Videoclips auf Russisch und Deutsch erstellt. Zum Beitrag.