Unterstützung ehemaliger sowjetischer Kriegsgefangener im Februar 2018

Auch im Februar sind wir von unseren Partnern in Georgien und Armenien dringend um Unterstützung für die von ihnen betreuten ehemaligen sowjetischen Kriegsgefangenen gebeten worden. “Drushba” in Georgien bat um Geld für Heizkosten und wir konnten 12.000 € überweisen, sodass es eine wirkliche Hilfe war. Nach Armenien gingen einige Tage später 10.000 € für allgemeine Unterstützung. Wir sind dankbar, dass es uns unsere Spender ermöglichen, den an ihrem Lebensende zu helfen, in Ländern, in denen es kaum Sozialleistungen gibt und die wirtschaftliche Lage der Angehörigen keine Hilfe erlaubt.

Nugzar Anduladze von der Organisation Drushba in Georgien schickte uns Photos einiger sehr rüstiger Veteranen. Wachtang Schwelidze hat ihm
berichtet, dass er seit der zweiten Grundschulklasse raucht…

Wachtang Schwelidze
Schota Gurgenidze

[