Ehemalige minderjährige Häftlinge, Zwangsarbeiter*innen und Kriegsgefangene in der Ukraine

Nicht nur Erwachsene waren während des Zweiten Weltkrieges von Ausbeutung durch das nationalsozialistische Zwangsarbeitssystem betroffen. Bis zu 1,5 Millionen Kinder und Jugendliche wurden allein oder zusammen mit den Eltern aus den Ländern der ehemaligen Sowjetunion zur Zwangsarbeit nach Deutschland verschleppt und wuchsen in Lagern auf. Kinder ab sieben Jahren konnten zur Zwangsarbeit rekrutiert werden. Von den Kindern, die in Zwangsarbeiterlagern geboren wurden, überlebten nur wenige. Andere minderjährige Häftlinge gerieten infolge der mörderischen Widerstandsbekämpfung in deutsche Lager.

Anknüpfend an unser langjähriges Engagement für ehemalige sowjetische Kriegsgefangene in der Ukraine, widmet sich der Verein seit Februar 2020 auch NS-Opfern des Landes, die ihre Kindheit und Jugend als Zwangsarbeiter*innen oder hinter Stacheldraht in deutschen Lagern verbringen mussten oder in Gefangenschaft geboren wurden.

Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation in Kiew, der „Internationalen Stiftung Verständigung und Toleranz“, vermitteln wir aus Spendenmitteln medizinische und psychologische Hilfe gemäß individuellen ärztlichen Verordnungen. Wir übernehmen die Rechnungen für die Kosten von Medikamenten, Behandlungen in medizinischen Einrichtungen und der häuslichen Krankenpflege sowie für Haushaltshilfen, Rollstühle und weiteren Bedarf.

Logo Internationalen Stiftung Verständigung und Toleranz

Wir versuchen, sobald wie möglich wieder Kontakt mit dem Stiftungsleiter Igor Luschnikow herzustellen. Den bestehenden Vertrag mit der Stiftung möchten wir erheblich ausweiten. Viele ältere Menschen und somit auch die inzwischen hochbetagten Opfer des Nationalsozialismus können sich nur schwer vor dem vom russischen Präsidenten begonnenen Krieg in Sicherheit bringen. Wir sehen uns in einer besonderen Verantwortung dafür, ihnen zu helfen. Die eingehenden Spendenmittel wollen wir in Zukunft auch für die Anschaffung von Baumaterialien, Sanitäranlagen, langlebigen Haushaltsgeräten und weiteren zum Wiederaufbau benötigen Gütern verwenden.

Spendenkonto
Kontakte-Kontakty
Spendenkonto: DE48 1009 0000 3065 5990 06
BIC: BEVODEBB
Verwendungszweck: Minderjährige Häftlinge in der Ukraine