Mitglied werden und spenden

Mitglied werden

Als ordentliches Mitglied können Sie unter anderem aktiv

  • auf der Mitgliederversammlung zentrale Vereinsfragen mitentscheiden
  • sich auf vielfältige Weise in den Verein einbringen
  • vom breiten Netzwerk des Vereins in den ehemaligen Ländern der Sowjetunion und Deutschland profitieren
  • neue Bekannte und Freunde finden.

Sie erhalten von uns einen regelmäßig erscheinenden Rundbrief über die Aktivitäten des Vereins und direkte Einladungen zu unseren Veranstaltungen.

Der Mitgliedsbeitrag liegt bei 41 Euro bzw. 20 Euro (ermäßigt) im Jahr. Schreiben Sie uns, dann erhalten Sie von uns einen Mitgliederantrag.

Da wir ein Verein ohne institutionelle Förderung sind, sind wir in erster Linie auf Fördermitglieder angewiesen. Wenn Sie uns als förderungswürdig betrachten, dann ergreifen Sie doch die Initiative:

Fördermitglied werden

Selbst der Mindestbeitrag im Jahr von 41 Euro hilft uns, das bisherige Aufgabenspektrum zu vertiefen und zu erweitern. Als Fördermitglied erhalten Sie laufende Informationen und Rechenschaftsberichte über unsere Arbeit.
Das Formular für die Fördermitgliedschaft finden Sie hier: Beitrittserklärung Fördermitgliedschaft

Datenschutzinformation für Mitglieder

Aktuelle Spendenaufrufe von KONTAKTE-KOHTAKTbI e.V.

Spenden für leukämiekranke Kinder

Seit 1991 unterstützen wir die Behandlung von leukämiekranken Kindern in Russland und Belarus. Zunächst handelte es sich um eine überwiegend humanitäre Hilfe. Es wurden Medikamente und Einmalmaterialien mit Spendenmitteln gekauft und zur Behandlung der Kinder zur Verfügung gestellt. Bestimmte, in Russland nicht in einer für Kinder geeigneten Darreichungsform erhältliche Medikamente, werden weiterhin gekauft. Im Verlauf fokussierte sich die Hilfe jedoch zunehmend auf die Unterstützung der Strukturen der MB (Moskau-Berlin) Studie. Die Unterstützung der MB Studie umfasst die Finanzierung der Studiendokumentation und Studienkoordination in der Moskauer Studienzentrale und bestimmte Laboruntersuchungen, sowie die Unterstützung des Studienleiters Prof. Karachunsky (Reisekosten etc.) und des Datenbankmanagers.

Spendenkonto:
Kontakte-Kontakty
Kennwort „Kinderleukämie“
IBAN: DE48 1009 0000 3065 5990 06
BIC: BEVODEBB

Spendenaufruf für ehemalige sowjetische Kriegsgefangene

Mit über drei Millionen Toten zählen sowjetische Kriegsgefangene zur nach den europäischen Juden größten Opfergruppe des deutschen Faschismus. Sie waren von Leistungen durch die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ durch das Stiftungsgesetz explizit ausgeschlossen, erst 2015 beschloss der Bundestag eine humanitäre finanzielle Anerkennungsleistung des erlittenen Unrechts in Höhe von 2.500 € an Überlebende zu zahlen. Sie erreichte noch rund 1.000 Menschen. KONTAKTE-KOHTAKTbI hat seit 2003 an insgesamt 7.403 ehemalige sowjetische Kriegsgefangene in Armenien, Belarus, Georgien, Kasachstan, Estland, Moldowa, Russland und der Ukraine rund 4,2 Millionen Euro Spendengelder übermittelt. Zunächst einmalig 300 €. In Briefen teilten wir mit, dass dies eine kleine Geste der Anerkennung des erlittenen Unrechts ist. Wir unterstützen weiterhin noch rund 100 einhundertjährige ehemalige sowjetische Kriegsgefangen in Armenien, Georgien und der Ukraine regelmäßig in sozialen Notlagen.

Spendenkonto:
Kontakte-Kontakty
Kennwort „Kriegsgefangene“
IBAN: DE48 1009 0000 3065 5990 06
BIC: BEVODEBB

Bürger-Engagement für vergessene NS-Opfer

Seit dem 27. Januar 2004 rufen wir auf zum Bürger-Engagement für NS-Opfer, denen die Bundesstiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ keine oder nur sehr geringe Zuwendungen aus Zinsen übermitteln konnte. Dies sind neben den hier separat genannten Gruppen Ghettoüberlebende und ehemalige minderjährige Häftlinge in der Ukraine.

Spendenkonto:
Kontakte-Kontakty
Kennwort „Bürgerengagement“
IBAN: DE48 1009 0000 3065 5990 06
BIC: BEVODEBB

Armenienhilfe

Die Solidaritätskampagne für ehemalige sowjetische Kriegsgefangene begann im Jahr 2003 in Armenien. Der armenische Verein der rehabilitierten Gefangenen des Zweiten Weltkrieges wurde unser zuverlässiger Vertragspartner. Diese einzigartige Selbsthilfe-Organisation von NS-Opfern wird unterstützt bei der sozialen Betreuung ihrer bedürftigen Mitglieder.

Spendenkonto:
Kontakte-Kontakty
Kennwort „Armenienhilfe“
IBAN: DE48 1009 0000 3065 5990 06
BIC: BEVODEBB

Verbrannte Dörfer in Belarus

Seit 2012 übermitteln wir durch unsere Partner in Minsk, die Stiftung „Verständigung“ und die belarussische Friedensstiftung, Spenden als Geste der Anerkennung des erlittenen Unrechts an Überlebende der von den deutschen Besatzern verbrannten Dörfer in Belarus. Bisher (April 2021) konnten wir an 2.732 Menschen in den Gebieten Witebsk und Mogiljow Spendengelder übermitteln.

Spendenkonto:
Kontakte-Kontakty
Kennwort „Überlebende verbrannter Dörfer in Belarus“
IBAN: DE48 1009 0000 3065 5990 06
BIC: BEVODEBB

****

Der Verein für Kontakte zu Ländern der ehemaligen Sowjetunion – KONTAKTE-KOHTAKTbI e.V. – ist gemeinnützig. Spenden und Fördermitgliedsbeiträge sind steuerbegünstigt. Bei Angabe der vollständigen Adresse wird ab 50 Euro unaufgefordert eine Spendenquittung zugestellt. KONTAKTE-KOHTAKTbI e.V. erhielt die Gemeinnützigkeit für „Völkerverständigung und medizinische Hilfe“. (Steuernummer 27/670/56642 beim Finanzamt für Körperschaften I, Berlin – Letzter Freistellungsbescheid vom 15.07.2020)

Datenschutzinformation für Spender