Direkt zum Navigationsmenü.


KONTAKTE-KOHTAKTbI

Verein für Kontakte zu Ländern der ehemaligen Sowjetunion.

Briefkontakte ins Museum.

Seit 2003 bitten wir ehemalige sowjetische Kriegsgefangene, denen wir Geldspenden als Gesten der Anerkennung erlittenen Unrechts geben, um die Aufzeichnung ihrer Erinnerungen. Von 7400 schickten uns etwa die Hälfte dieser Zeitzeugen Briefe. Auf Nachfragen des Historikers Dr. D. Stratievski schickten sie vielfach ergänzende Auskünfte über die Gefangenenzeit und das Leben danach. Auch schwer lesbare Handschriften wurden ins Deutsche übersetzt und digitalisiert.

Das Deutsch-Russische Museum wird nun die Briefe sachgerecht aufbewahren, sie ordnen und verzeichnen. Es werden Scans angefertigt, soweit noch nicht vorhanden, zwecks Verwendung für die Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit. Das Museum und KONTAKTE-KOHTAKTbI streben die notwendige Finanzierung einer von beiden Seiten für notwendig erachteten Sacherschließung der Briefsammlung an.

Zum Seitenanfang


Zurück zum Seitenanfang.