Direkt zum Navigationsmenü.


KONTAKTE-KOHTAKTbI

Verein für Kontakte zu Ländern der ehemaligen Sowjetunion.

Grigorij Naumowitsch Golubow.

Sehr geehrter Herr Eberhard Radczuweit,

Ich, Grigorij Naumowitsch Golubow, gehöre zu denjenigen, die jene furchtbare Zeit überlebt haben. Dank der Hilfe guter Menschen konnten meine Mutter und ich am Leben bleiben. Ich wurde am 2. März 1942 in Pogrebischtsche im Gebiet Winniza geboren. Von August 1941 bis Dezember 1943 war das Gebiet Winniza von deutschen Einheiten besetzt. Einige Tage nach meiner Geburt kamen ein Polizai und ein deutscher Offizier zu uns, die unsere Familie abholen wollten. Mein Vater war an der Front. Mutter wehrte sich, die Männer schlugen sie und brachen ihr den Arm. Verwandte kamen ihr zu Hilfe. Sie hatten es schon geschafft, mich im Geburtenregister eintragen zu lassen und irgendwie hatten sie beim Eintrag der Eltern Nationalität, Name und Vatersname ändern können. Diese Geburtsurkunde zeigten sie nun vor. Die Deutschen drohten damit, die Angaben zu überprüfen, und wenn sie falsch sein sollten, würden sie alle umbringen.

Dann versteckte die Familie uns in einer feuchten Erdhöhle, wo wir hungernd ausharrten, bis die Stadt schließlich von den deutschen Besatzern befreit wurde. Den Deutschen erklärten sie, wir seien fortgegangen, wohin, wüssten sie nicht.

So haben wir diese grauenvolle Zeit überlebt. Und auch nach dem Krieg war es nicht gerade einfach. Wir lebten im Gebiet Rowno und dort wüteten die Bandera-Anhänger.

Die ganze schwere Vergangenheit macht sich jetzt bei mir gesundheitlich bemerkbar. Ich muss mich jetzt mehreren Operationen unterziehen. Eine von ihnen ist eine Augenoperation wegen Grauen Stars. Mein Sohn ist wegen einer Kinderlähmung seit 1968 Invalide ersten Grades.

Sehr geehrter Herr Radczuweit, ich möchte Ihnen von ganzem Herzen für die finanzielle Unterstützung danken. Ich danke Ihnen für Ihre Herzensgüte und Ihr Mitgefühl, und dafür, dass Sie verstehen, dass wir im Moment selbst nicht für eine medizinische Behandlung aufkommen können.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie beste Gesundheit und alles Gute.

Golubow.

22.03.2012.

Zum Seitenanfang


Zurück zum Seitenanfang.