Direkt zum Navigationsmenü.


KONTAKTE-KOHTAKTbI

Verein für Kontakte zu Ländern der ehemaligen Sowjetunion.

Seminarreisen auf den Spuren der deutschen Wehrmacht.

Der Berliner Publizist Paul Kohl bereiste 40 Jahre nach Kriegsende jene Regionen der Sowjetunion, die von der „Heeresgruppe Mitte“ als verbrannte Erde auf der Flucht hinterlassen wurden.

Paul Kohl sprach in wieder aufgebauten Dörfern und Städten mit Überlebenden. Sein Buch mit dem Titel „Ich wundere mich, dass ich noch lebe“ regte uns an, seine Fahrt als Seminarreise zu wiederholen.

Zum 50. Jahrestag des Kriegsbeginns gegen die Sowjetunion starteten wir mit Paul Kohl als Reiseführer. Die meisten seiner Interviewpartner lebten noch, wir besuchten sie.

Unser Bus tourte durch Landschaften, die noch von Spuren des Krieges gezeichnet waren. Wir sprachen mit Dorfbewohnern, Überlebenden der Shoa, mit früheren Partisaninnen und legten unsere Blumen an Gedenkstätten nieder.

Mit Ingrid Damerow als Reiseleiterin wurde diese Gruppenfahrt viele Male wiederholt. Zuletzt erweiterten wir die Programme auch auf die baltischen Länder.

Zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dieser Reisen zählten junge Leute ebenso wie ehemalige Wehrmachtsangehörige. Einige Begegnungen führten zu Vereinsprojekten, die unsere Arbeit bis heute mit prägen.

Mehr über die Seminarreisen.

Zum Seitenanfang


Zurück zum Seitenanfang.